Migräne Test: So erkennen Sie eine Migräneattacke!

April 11, 2020


Vielleicht geht es Ihnen wie Milliarden Menschen weltweit: Sie leiden regelmäßig unter Kopfschmerzen und sind dadurch in Ihrem Alltag eingeschränkt. Dabei können Sie aber gar nicht genau sagen, welche Kopfschmerzen es sind und wie Sie dabei handeln müssen. Machen Sie den Migräne Test und finden Sie es heraus!
Oft haben Sie von Migräne gehört, aber leiden Sie tatsächlich darunter? Sind ihre Kopfschmerzen Migräneattacken? Wie sieht Migräne denn überhaupt aus? Ich versichere Ihnen, dass Sie in diesem Artikel alles Notwendige erfahren, um zu erkennen ob Sie an einer Migräne leiden. 

Was ist Migräne? 

Kopfschmerzen sind nicht gleich Kopfschmerzen - sie können in unterschiedlicher Form auftreten und die verschiedensten Gründe haben. Deswegen unterscheiden Experten über 300 Kopfschmerzarten. Migräne gehört zu den sogenannten Primären Kopfschmerzerkrankungen und ist nach den Spannungskopfschmerzen die zweithäufigste Kopfschmerzform. In Deutschland leiden ca. 10% der Bevölkerung an Migräne, wobei Frauen drei Mal häufiger betroffen sind als Männer. 

Hartmut Göbel Schmerzklinik Kiel

Prof. Dr. med. Hartmut Göbel (Schmerzklinik Kiel)

"In Deutschland werden täglich mehr als 900.000 Menschentage durch Migräne zerstört. Trotzdem wird Migräne immer noch unzureichend im Gesundheitssystem wahrgenommen; sie wird lückenhaft diagnostiziert und inadäquat behandelt." (aus "Migräne, Diagnostik-Therapie-Prävention", 2012)

Migräne gilt als lebenslange Erkrankung, da sie (bisher) nicht vollständig geheilt werden kann. Im Laufe Ihres Lebens haben Betroffene Phasen, in denen viele Migräneattacken auftreten und dann wieder ruhigere Phasen, in denen sie seltener Migräneattacken erleiden. Insbesondere zwischen dem 25. und dem 45. Lebensjahr treten die häufigsten Migräneattacken auf. Einige Frauen erleben aber zum Beispiel eine Besserung durch die Schwangerschaft oder Wechseljahre. 

Migräne Test: Leiden Sie unter Migräne?

Wie findet man heraus, ob man unter Migräne leidet - zum Beispiel mit dem folgenden Migräne Selbsttest. Beantworten Sie die Fragen zu Ihren Kopfschmerzen. Das Ergebnis vom Migräne Test wird Ihnen sagen, ob Sie eher an einer Migräne leiden oder nicht. 

Natürlich kann dieser Migräne Selbsttest keine ärztliche Untersuchung ersetzen. Wenden Sie sich daher zur Diagnostik an Ihren Hausarzt oder Neurologen. 

Migräne erkennen - alle Symptome

Um erkennen zu können, ob Sie an einer Migräneattacke leiden, müssen Sie die typischen Symptome einer Migräneattacke kennen. 

Typische Symptome einer Migräneattacke

Wiederkehrende Kopfschmerzattacken

Eine Migräneattacke stellt sich als einseitiger, pulsierender Kopfschmerz dar. Patienten beschreiben einen Schmerz an einer der Schläfen, der sich pochend anfühlt. Die Schmerzintensität wird meistens als sehr stark empfunden.

Schmerzverstärkung durch Aktivität

Körperliche Aktivität und auch Routinetätigkeiten verstärken die Kopfschmerzen. So kann schon der Gang zur Toilette eine Herausforderung werden, weil er die Migräneschmerzen schier unerträglich macht. Genauso steigern einfache Haushaltstätigkeiten oder Spaziergänge die Kopfschmerzen erheblich.

Übelkeit und/ oder Erbrechen

Während der Kopfschmerzphase kommt es oft zu Übelkeit, die über mehrere Stunden andauert. Die Attacken können auch von Erbrechen begleitet sein.

Überempfindlichkeit

Betroffene sind geräusch- und lichtempfindlich. Dementsprechend schotten sich die meisten Menschen während einer Migräneattacke ab und ziehen sich zurück in ein abgedunkeltes, ruhiges Zimmer. Einige Patienten nutzen eine Sonnenbrille um sich vor dem Tageslicht zu schützen. 

Die Migräneattacke dauert zwischen 4 und 72 Stunden an. Im Anschluss an die Migräneattacke bleiben oft leichte Kopfschmerzen und eine ausgeprägte Erschöpfung. 

Migräne mit Aura

Ungefähr 15% der Migränepatienten erleben kurz vor dem Auftreten der Kopfschmerzen eine sogenannte Aura. Dabei handelt es sich um neurologische Ausfallerscheinungen, die sich wieder komplett zurückbilden. Sie sind die Vorboten für die sich anschließende Migräneattacke. 

Die neurologischen Ausfallerscheinungen während einer Aura können sehr unterschiedlich aussehen. Am häufigsten werden von Patienten Sehstörungen benannt. Sie sehen zum Beispiel Blitze oder andere Formen und können ein eingeschränktes Sichtfeld haben. Auch Sensibilitätsstörungen wie ein Taubheitsgefühl oder Kribbeln sind Symptome einer Aura. In sehr ausgeprägten Fällen kann eine Aura auch durch Bewegungsstörungen gekennzeichnet sein. In diesen sehr seltenen Fällen können Patienten für eine kurze Zeit ihre Beine oder Arme nicht koordiniert bewegen. 

Symptome einer Aura

  • Sehstörungen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Bewegungsstörungen

Auch wenn die Migräne (noch) nicht als heilbar gilt, können inzwischen viele Menschen ihren Alltag auch mit Migräne bewältigen. Lassen Sie sich also nicht entmutigen, denn Sie können Einfluss nehmen auf Ihre Migräne! 

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Migräne behandeln können!


Migräne behandeln

Migräne Behandlung besteht nicht nur aus Medikamenten! Lesen Sie nach, was Sie tun können, um Schmerzen zu lindern und Migräneattacken vorzubeugen! 

Franziska Bartels

Über die Autorin

Als Psychologin und Psychotherapeutin verstehe ich mich als Wegbegleiterin. Ich begleite Sie in einer schwierigen Phase dabei, wieder mehr Gelassenheit und Ausgeglichenheit im Alltag zu haben. 

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"0a405":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"0a405":{"val":"var(--tcb-color-1)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"0a405":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Erfahren Sie mehr über mich

das könnte sie auch interessieren

Kommentieren sie hier

Ihr E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Benötigte Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tragen Sie sich hier für den Migräne Newsletter ein!

Sie werden über neue Artikel informiert und erhalten immer als Erste Neuigkeiten rund um die Migräne. Ich verspreche Ihnen: ich schreibe Ihnen, wenn ich etwas zu sagen habe - kein Spam und überflüssige E-Mails!